Left
  • Foto: Felix Broede
Right

Die Philharmonische Akademie 2017
Konzertausschnitte aus dem Hamburger Planetarium mit Kent Nagano, Marie-Sophie Pollak und Musik von Georg Philipp Telemann.

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9
Auf Wunsch von Bundeskanzlerin Angela Merkel spielte das Philharmonische Staatsorchester unter Kent Nagano im Rahmen des Hamburger G20-Gipfels im Juli 2017 Beethovens Neunte für die internationalen Gäste.

Boulez: Répons (Probenimpressionen)
Im April 2016 brachten Kent Nagano, die Philharmoniker, das Experimentalstudio des SWR Freiburg und Solisten mit Pierre Boulez` „Répons“ ein Meisterwerk der Moderne in der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis zur Aufführung.

Hector Berlioz Oper „Les Troyens“ in der Hamburgischen Staatsoper
Kent Nagano, Philharmonisches Staatsorchester, Chor der Hamburgischen Staatsoper
Inszenierung: Michael Thalheimer, 2015

Mahler Symphony No. 2 „Resurrection”
Im August 2012 präsentierten Simone Young und die Philharmoniker Hamburg im australischen Brisbane Mahlers Zweite. Das Werk hat einen engen Bezug zur Hansestadt und seinem Orchester.

Max Bruch: Doppelkonzert e-Moll op. 88
Sabine Meyer, Nils Mönkemeyer, Simone Young und die Philharmoniker interpretieren Max Bruchs Doppelkonzert für Klarinette, Viola und Orchester 2012 in der Hamburger Laeiszhalle.

100 Musiker, 50 Orte, 1 Konzert:
D
as größte Konzert der Welt
Am 2. März 2009 spielten Simone Young und die Philharmoniker Brahms' 2. Sinfonie an 50 Orten in Hamburg. Young dirigierte per Kamera-übertragung vom Turm des Michels.

powered by webEdition CMS