Navigation schließen
Left
  • Foto: Birgit Püve
Right

So 04.09.2022, 20.00 Uhr | Hauptkirche St. Michaelis

4. Akademiekonzert

Pärt, Bach, Brahms

Johann Sebastian Bach: Toccata d-Moll „Dorische“ BWV 538, 1

Arvo Pärt: aus „Kanon Pokajanen“: Ode I und VI

J. S. Bach: Motette „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ BWV Anh. 159 und Motette „Komm, Jesu, komm“ BWV 229

Arvo Pärt: aus „Kanon Pokajanen“: Kontakion und Ikos

Johannes Brahms: Choralvorspiel „Herzlich tut mich verlangen“ op. 122, 10

Arvo Pärt: aus „Kanon Pokajanen“: Ode VII und IX

Johannes Brahms: Choralvorspiel „O Gott, du frommer Gott“ op. 122, 7

Johannes Brahms: Motette „Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen“ op. 74, 1

J. S. Bach: Fuge d-Moll BWV 538, 2

LauschWerk
Musikalische Leitung (LauschWerk): Martin Steidler
Kammerchor St. Michaelis
Orgel und Musikalische Leitung (Kammerchor St. Michaelis): Jörg Endebrock

In Arvo Pärts musikalischem Kosmos ist Religiosität nicht nur eine Botschaft, sondern verbindendes Strukturelement. Der „Kanon Pokajanen“ ist Arvo Pärts monumentalstes Werk. Komponiert zum 750-jährigen Bestehen des Kölner Doms basiert dieser Bußkanon auf slawischen Kirchenhandschriften des 7. und 8. Jahrhunderts, die dem Heiligen Andreas von Kreta zugeschrieben werden. In diesem Konzert präsentiert der Kammerchor LauschWerk Auszüge der umfangreichen a-cappella-Komposition im Wechsel mit Vokalwerken von J. S. Bach und Johannes Brahms, gesungen vom hauseigenen Kammerchor St. Michaelis. Ein meditatives Konzertprogramm, das dem Zuhörer Gelegenheit gibt dem Geist der Musik nachzuspüren gleich des von Arvo Pärt imaginierten vielzitierten „Prismas“.

Ort: Hauptkirche St. Michaelis, Englische Planke 1, 20459 Hamburg
Preise: € 28,00 / 20,00 / 14,00 / 10,00

Karten kaufen

powered by webEdition CMS