Left
  • Michael Zapf
Right

Themenkonzerte in der Elbphilharmonie

Musik und Wissenschaft 2018: Wasser im Fokus

Im Jahr 2016 startete das Philharmonische Staatsorchester Hamburg gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe, bei der klassische Musik und wissenschaftliche Themen aufeinander treffen. Anfang Februar 2018 steht das Thema „Wasser“ im Mittelpunkt und wird aus Blickwinkeln unterschiedlicher Forschungsrichtungen wie der Meteorologie, der maritimen Mikrobiologie oder der Ethnologie beleuchtet. In drei Themenkonzerten werden sinfonische und kammermusikalische Konzertprogramme mit rund 30-minütigen Vorträgen aus unterschiedlichen Disziplinen kombiniert. Musikalisch verknüpfen wir das Thema mit einer kleinen Schubertiade – seien Sie gespannt. Wir wünschen Ihnen anregende Konzerte!

Die Konzerte im Überblick:

Freitag 2. Februar 2018, 19.30 Uhr, Elbphilharmonie, Kleiner Saal
„Ein Meer von Symbiosen: Von tropischen Korallenriffen bis zu heißen Tiefseequellen“ – Vortrag von Prof. Dr. Nicole Dubilier, Direktorin am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Bremen

Stefan Schäfer: „Owl“ für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier
Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur D 667 „Forellenquintett“

Annette Schäfer,Violine
Naomi Seiler,Viola
Thomas Tyllack, Violoncello
Stefan Schäfer,Kontrabass
Emilio Peroni, Klavier

Sonntag 4. Februar 2018, 10 Uhr Vortrag und 11 Uhr Konzert, Elbphilharmonie, Kleiner und Großer Saal (ausverkauft)
„Ozean und Klima“ – Vortrag von Prof. Dr. Jochem Marotzke, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

5. Philharmonisches Konzert
Franz Schubert: Auszüge aus der Schauspielmusik „Rosamunde“ D 797 / Texte: Ulla Hahn (UA)
Franz Schubert: Symphonie Nr. 8 C-Dur D 944 „Große“

Kent Nagano, Dirigent
Ulla Hahn, Sprecherin
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Sonntag 4. Februar 2018, 19.30 Uhr, Elbphilharmonie, Kleiner Saal
„Schiffbruch oder Pfeffersack: Das Meer als Kontakt- und Handelsraum“ – Vortrag von Prof. Dr. Burkhard Schnepel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle (Saale)

Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76,4 „Der Sonnenaufgang“Franz Schubert: Streichquartett Nr. 13 a-Moll D 804 „Rosamunde“

Mitsuru Shiogai, Violine
Hedda Steinhardt, Violine
Minako Uno-Tollmann, Viola
Markus Tollmann, Violoncello